Bamberg: (0951) 93559-0
Dresden: (0351) 87675-0
Halle Berliner Str. 61: (0345) 5754163-0
Halle Merseburger Str. 237: (0345) 13686-0
Kitzingen: (09321) 4101
Leipzig: (0341) 4487-0
Ochsenfurt: (09331) 1818
Schweinfurt: (09721) 655-0
Suhl: (03681) 3972-0
Würzburg-Höchberg: (0931) 4978-0
Würzburg-Sanderau: (0931) 74455
Bosch Service

Ölwechsel bei Bosch Mezger - zuverlässiger Motorölwechsel

Ölwechsel-Bosch

Der Ölwechsel an Ihrem Fahrzeug ist fällig?

Kein Problem für uns, wir führen einen Ölwechsel auch kurzfristig an Ihrem Fahrzeug durch. Wir führen Markenöle wie Motul und Castrol.
Zusätzlich bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit Getriebeöle wie beispielsweise DSG-Getriebe, Automatik-Getriebe oder Schaltgetriebe zu erneuern.

  • Schnell, zuverlässig und preiswert
  • Verwendung von Qualitäts-Öl und neuen Ölfiltern
  • Saubere und umweltgerechte Entsorgung von Altöl
  • Protokollierung der Service-Leistungen

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und überzeugen Sie sich von unserer Qualität.

Ölwechsel für PKW bis 3,5 T

Preisschild-Ölwechsel

für PKW, zzgl. bei uns gekauftem Öl / Ölfilter

Öl- und Filterwechsel beim Profi

15.000 Kilometer: So lautet die magische Zahl, bei der Sie spätestens den Zustand des Ölfilters und des Motorenöls überprüfen und entsprechend der Angaben des Fahrzeugherstellers wechseln lassen sollten. Bosch Car Service bietet Ihnen hierfür einen rundum professionellen Öl- und Filterwechsel – vom Eintrag im Serviceheft bis hin zur umweltgerechten Entsorgung des Altöls.

Motul-logo

Motul-Ölwechsel-Ölfass-Nachfüllöl

Automatikgetriebe Ölwechsel/Ölspülung

Das Automatikgetriebe führt jeden Tag mehrere tausend Schaltvorgänge durch, dadurch entsteht auch eine Abnutzung des Öles im Getriebe. Wir empfehlen daher nach einer gewissen Laufleistung (je nach Fahrzeug und Getriebe) das Öl im Automatikgetriebe zu ersetzen.

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten das Öl zu tauschen. Zum einen der klassische Ölwechsel oder eine Spülung, jedoch ist nur bei einer Spülung fast die komplette Ölmenge
gewechselt.

Die Nutzungsdauer des Automatikgetriebes wird durch eine Spülung oder durch einen Wechsel verlängert.

Unsere neue Automatikgetriebe-Ölspülung kann bei folgenden Problemen helfen:

  • Unsaubere Schaltung
  • Verzögerte oder schlechte Schaltvorgänge
  • Anfahrschwächen oder Ruckeln beim Gang einlegen
  • Das Getriebe schaltet erst bei einer zu hohen Drehzahl
  • Vibrationen sowohl im Leerlauf, als auch im Fahrbetrieb
  • Notlauf-Modus oder Drehzahlunterschiede

Das Öl im Automatikgetriebe sollte nach Hersteller-Vorgaben gewechselt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Automatikgetriebe Ölwechsel - Ölspülung Flyer 

Automatikgetriebe-Ölwechsel-für-alle-Marken

Darum ist der Ölwechsel wichtig

Der Motor besteht aus tausenden Kleinteilen, die während des Motorbetriebs ständig in Bewegung sind. Sobald die Motorteile direkt aneinander reiben, kann dies zu Überhitzung und anderen Motorschäden führen. Hier kommt das Motoröl zum Einsatz: Es verhindert direkte Reibung und leitet entstehende Hitze ab.

Zusätzlich hat das Motoröl noch eine zweite Funktion: Es fungiert als Reinigungsmittel. Läuft der Motor können kleinste Späne aus Metall absplittern. Das Motoröl bindet diese Metallpartikel und anschließend werden sie über den Ölfilter herausgefiltert. Öl und Filter werden mit der Zeit abgenutzt bzw verunreinigt. Aus diesem Grund ist der Ölwechsel so wichtig für die Langlebigkeit des Motors.

In der Regel erfolgt der Ölwechsel im Rahmen der Inspektion. Das Alter des Fahrzeugs spielt beim Ölwechsel keine Rolle. Ob Neuwagen oder Oldtimer, die regelmäßige Wartung ist unabdingbar.

ölwechsel ist wichtig

Wann und wie oft sollte ein Ölwechsel erfolgen?

Das Motoröl sollten Sie nach etwa 15.000 bis 30.000 Kilometern wechseln lassen. Umgerechnet auf die durchschnittliche Fahrdistanz in Deutschland entspricht das einem Zeitraum von 12 bis 18 Monaten.

Fahrzeuge, die in erster Linie über kurze Strecken bewegt werden, benötigen einen engeren Intervall beim Ölwechsel.  Langstrecken sind schonender für Motoröle und Filter. Unabhängig von dieser Faustregel, hängt es stark vom Fahrzeug ab, wie häufig das Öl ausgetauscht werden muss. Moderne PKWs signalisieren auf dem Display wann der nächste Ölwechsel bzw Service ansteht.

Es kann vorkommen, dass Ihr Motoröl aufgrund von Verschmutzungen außerhalb der festen Zeiträume gewechselt werden muss. Unsere fachmännischen Mechaniker können Verunreinigungen zum Beispiel durch Ruß, Schwefeloxid oder Wasser rasch erkennen. Sollte Ihnen beim Nachfüllen eine ungewöhnliche Ölfarbe auffallen, sprechen Sie uns gerne darauf an.

Ruß kann das Öl von Dieselmotoren verdicken, wodurch es bei niedrigen Temperaturen zu Startschwierigkeiten kommen kann. Wenn Sie derartige Auffälligkeiten bemerken, kommen Sie in die nächstgelegene Mezger Werkstatt.

Übrigens: Unter Extrembedingungen, wie beim Motorsport, wird das Motoröl häufiger ausgetauscht. Im Motor entstehen aufgrund der hohen Belastung auch höhere Temperaturen. Ein Beispiel: Formel 1 Autos benötigen nach jedem Rennen frisches Öl.

Kosten für den Ölwechsel

Ihr Ölwechsel bei Mezger kostet aktuell 24,95€. Motoröl und Ölfilter sind in diesem Betrag nicht enthalten. Je nach Ölsorte schwankt der Preis hier zwischen 5 und 70 pro Liter. Das benötigte Motoröl hängt von Ihrem Fahrzeug ab, der Hersteller schreibt bestimmte Typen vor. Der Ölfilter sollte in der Regel bei jedem zweiten Ölwechsel ausgetauscht werden.

In den Kosten für den Ölwechsel sind Arbeitsstunden unserer Mechaniker, das verwendete Werkzeug sowie die fachgerechte Entsorgung des Altöls enthalten.

Ölwechsel für PKW bis 3,5 T

Preisschild-Ölwechsel

für PKW, zzgl. bei uns gekauftem Öl / Ölfilter

So lange dauert Ihr Ölwechsel

Ein Ölwechsel bei Mezger dauert ungefähr 30 Minuten. Unser geschultes Fachpersonal arbeitet schnell und effektiv. Alle benötigten Werkzeuge sind vor Ort und unsere Hebebühne ist betriebsbereit.

Das richtige Motoröl für Ihr Fahrzeug

Motorentypen sind sehr unterschiedlich. Das verwendete Motoröl muss deshalb perfekt passen. Wir halten uns zu 100 Prozent an die Angaben der Autohersteller. Zur besseren Kontrolle tragen wir das Datum Ihres Ölwechsels und die Ölsorte im Scheckheft ein und vermerken es im Motorraum.

richtiges öl

Mineralöl oder synthetisches Öl

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen mineralischem und synthetischem Öl. Hier handelt es sich um eine Frage der Kosten und der Qualität. Das günstigere Mineralöl wird aus Erdöl hergestellt. Das synthetische Öl ist besser für den Motor, aber teurer in der Herstellung. Synthetiköl muss seltener getauscht werden.

Mehrbereichsöle

Mehrbereichsöle wurden entwickelt, um das ganze Jahr eingesetzt werden zu können. Ihre Viskosität ändert sich bei unterschiedlichen Temperaturen nicht drastisch. Man erkennt sie am markanten „W“, was für "Winter" steht.

Häufige Mehrbereichsöle sind: 5W 30, 0W 40, 5W 40, 15W 40, 5W 50 und 10W 60. Die Zahl vor dem W gibt die Viskosität bei Temperaturen im Minusbereich an. Je kleiner die Zahl desto besser fließt das Öl bei Minusgraden.

Ablauf eines Ölwechsels

Die Experten vom Mezger Auto Service verwenden nur passende, vom Hersteller freigegebene Öle und entsorgen das Altöl fachgerecht. Motoröl und Ölfilter erhalten Sie direkt in der Mezger Werkstatt.

Ein Blick hinter die Kulissen: So geht ein Ölwechsel bei Mezger vonstatten. Werfen wir einen Blick auf den Ablauf hinter den 24,95 Euro. Das folgende passiert in dem Zeitraum zwischen der Abgabe Ihres Autos und dem Moment, an dem wir es zurück in Ihre Hände geben.

Werkzeuge für den Ölwechsel

Die folgenden Werkzeuge werden für den Ölwechsel benötigt. Natürlich stehen diese Werkzeuge in all unseren Mezger Werkstätten in höchster Bosch Qualität bereit.

  • Vom Hersteller zugelassenes Motoröl
  • Ölauffangwanne
  • Ablassschraube
  • Ölfilter
  • Trichter
  • Hebebühne
  • ½ Zoll Ratsche mit 36er und 19er Stecknuss

Altöl wird abgelassen

  • Die Motorabdeckung wird abgenommen, der Ölmessstab herausgezogen und der Deckel des Ölfiltergehäuses gelöst.
  • Das Auto kommt gerade auf die Hebebühne, die Ölauffangwanne wird in Position gebracht, die Ölablassschraube wird gelöst.
  • Das Altöl wird aufgefangen und anschließend fachgerecht entsorgt.
  • Eine neue Ölablassschraube wird angebracht, damit die Ölwanne dicht verschlossen werden kann.
  • Das Fahrzeug verlässt die Hebebühne.

Wechseln des Ölfilters

  • Der alte Ölfilter wird aus dem Gehäuse gelöst, das zuvor geöffnet wurde.
  • Der alte Dichtring wird entfernt und gegen einen neuen ausgetauscht.
  • Der neue Ölfilter wird auf den Deckel gesetzt, beide Komponenten werden ins Gehäuse geschraubt.
  • Den alten Filter entsorgen wir ebenfalls fachgemäß.

Neues Öl wird eingefüllt

  • Der Ölmessstab wird wieder eingesteckt, das neue Öl wird mithilfe eines Trichters eingefüllt.
  • Der Ölstand wird während der Befüllung geprüft, bis er zwischen Minimum und Maximum steht.
  • Das Auto wird gestartet, das Öl verteilt sich in Motor und Filter.
  • Bis sich das Öl perfekt in der Ölwanne angesammelt hat, wird der Ölstand mehrfach überprüft und austariert.
  • Motorverkleidung wird wieder angebracht, der Ölwechsel ist fertig.

motoröl einfüllen

Ölwechsel selber machen?

Ein eigener Ölwechsel ist grundsätzlich möglich. Er sollte aber nur bei älteren Autos in Betracht gezogen werden. Privatpersonen dürfen keinen offiziellen Eintrag ins Scheckheft vornehmen. Somit kann der Wert des Fahrzeugs sinken. Unser Fachbetrieb trägt den Ölwechsel auch in das digitale Serviceheft, welches von vielen Herstellern vorgeschrieben wird, ein. 

Der fachmännische Ölwechsel ist definitiv vorzuziehen, da er von speziell ausgebildeten KFZ-Meistern durchgeführt und überwacht wird. Sie verfügen über das nötige Wissen, um einen Ölwechsel richtig durchzuführen. Zudem ist es wichtig, das Altöl fachgerecht zu entsorgen.

Nach dem Ölwechsel

Nach jedem Ölwechsel notieren wir den Kilometerstand, das verwendete Motoröl sowie das Datum im Scheckheft des Fahrzeugs (digital oder analog).

Neben dem regelmäßigen Ölwechsel gibt es noch weitere Arten der Wartung. Zum Beispiel ist es immens wichtig, dass Sie Ihre Bremsbeläge wechseln lassen, sobald diese verschlissen sind.

Unser Experten Tipp

Im Schnitt sollte ein Öl- und Filterwechsel alleKFZ Meister Ölwechsel 15.000 km vorgenommen werden, um den Verschleiß des Motors nachhaltig zu reduzieren. Prüfen Sie auf jeden Fall in regelmäßigen Abständen den aktuellen Füllstand des Motoröls und füllen Sie gegebenenfalls nach.

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für Ihr Fahrzeug.

    Ihr individuelles Angebot für einen Ölwechsel
    Füllen Sie dazu bitte das folgende Formular aus und klicken sie auf Senden ->

    Mezger Standort in Ihrer Nähe (Pflichtfeld)


    Angaben zum Fahrzeug

    Schlüsselnummer zu 2.1

    Schlüsselnummer zu 2.2


    Passend zu Ihrem Fahrzeug erstellen wir Ihnen ein Angebot

    Spamschutz (Text und Zahlen bitte eingeben, Groß- und Kleinschreibung beachten
    captcha

    Die von Ihnen angegebenen Daten werden von uns nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und im Anschluss umgehend gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier


    Können wir Ihnen weiterhelfen?

    Rufen Sie uns gerne an:

    Bamberg
    (0951) 93559-0

    Dresden
    (0351) 87675-0

    Halle Berliner Str.
    (0345) 5754163-0

    Kitzingen
    (09321) 4101

    Leipzig
    (0341) 4487-0

    Ochsenfurt
    (09331) 1818

    Schweinfurt
    (09721) 655-0

    Suhl
    (03681) 3972-0

    Würzburg-Höchberg
    (0931) 4978-0

    Würzburg-Sanderau
    (0931) 74455